Aktuelles

Liebe Mitglieder und Kursteilnehmer,

 

leider hat auch uns der Corona-Virus gezwungen, bis mindestens zum Ende

der Sommerferien alle Kurse abzusagen.

 

Voraussichtlich können wir anschließend wieder starten.

 

Bitte achtet auf die Mitteilungen in den Nachrichten bzw. Zeitungen, ab wann die Kontaktsperre aufgehoben ist und wir, auch auf Rücksicht unserer betreuten Personen, wieder den Betrieb aufnehmen können. Das wird frühestens nach Öffnung der Schulen und Kindergärten erfolgen.
 

Auch unsere Jahreshauptversammlung musste wegen der Corona-Krise verschoben werden. Einen neuen Termin können wir derzeit nicht nennen.

 

Der bisherige Vorstand bleibt bis auf weiteres in der alten Besetzung bestehen.

 

Werdet oder bleibt    alle gesund !

 

Das wünscht Euch der Vorstand

Sitzball

Jeden Donnerstag ab 20:00 - 21:30 Uhr
findet in der Sporthalle am Ev. Gymnasium in Lippstadt

(Eingang Beckumer Str. 61)


das Sitzballtraining für Behinderten und Nichtbehinderten statt.

Im Sport übt das Ballspiel oftmals einen besondere Anziehungskraft aus. Der Trend geht heute immer weiter zu einer Form des Sporttreibens, die fast ausschließlich Spaß verspricht, Freude an der Bewegung vermitteltund das gesellige Miteinander betont. Dafür ist Sitzball genau das Richtige!


Sitzball ist eine Variante des bekannten Volleyballspiels. Die wesentlichen Merkmale des Volleyballs, wie die Spielidee und Spielraum wurden auf die Sportart Sitzball übertragen.
Entwickelt wurde dieses Spiel vornehmlich von Sportlern mit Behinderungen der unteren Extremitäten. Da dieses Spiel nur im Sitzen  durchgeführt wird, sind die entsprechenden Rahmenbedingungen gegenüber dem Volleyballspiel geändert worden: So ist die Leine (Netzhöhe) auf einen Meter reduziert worden, das Spielfeld wurde verkleinert, die Spielerzahl auf 5 Mann pro Team gekürzt und, das wichtigste, der Ball darf zwischen jeder Ballberührung
den Boden berühren. Eine wesentliche Regelung des Spiels besteht darin, dass die Spieler während des Spiels Rumpfkontakt mit dem Boden haben.


Zur Fortbewegung und zum Spielen des Balles dienen die oberen Extremitäten. Bezogen auf diese Sportspielart ist das Rutschen laut Regel die einzige Fortbewegungsart, um den Ball spielen zu können.

Einladungstunier des RBSG Lippstadt 2014
... auch die nicht auf dem Gruppenfoto wollten, waren da !
.... unsere Reservebank und unser Erfrischungsmanager (links) !!!
... jeder wurde irgendwie festgehalten (Foto).
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Michael Edler